Wir sind Mathemacher
Wir sind Mathemacher

Anregungen und Meinungen anderer Schulen

Grundschule Gettorf (Schleswig-Holstein) schrieb uns:

Nochmals VIELEN DANK für die tollen Vorlagen beim Mathesams. Wir hatten wirklich einen schönen Vormittag. So müsste Schule immer sein ....

 

Elsenztalschule in Bammental (Nähe Heidelberg) schrieb uns:

 

Morgen Abend findet unsere erste Mathe-Nacht in der Schule statt. Angemeldet haben sich über 100 SchülerInnen der Klassen 2 bis 4. Es gibt 20 Stationen, die von Lehrkräften und Eltern betreut werden. In Gruppen zu drei bis fünf SchülerInnen durchlaufen sie die Stationen, was auf einem Laufpass dokumentiert wird. Die Stationen sind nur z. T. leistungsdifferenziert, der Spielleiter entscheidet, ob es eine Stempel dafür gibt. Gewonnen hat, wer die meisten Stempel am Ende hat. Die Stationen sind z. T. mit Spielen aus dem Handel (Kniffel, Sudoko, Ubongo) bestückt. Außerdem bringt jedes Kind etwas zum gemeinsamen Mathe-Büffet mit (Salzteig-Acht, Melonen-Dreiecke etc.) Mathe-Witze und -scherzfragen dienen der allgemeinen Belustigung und der Dekoration. Vielleicht können Sie die eine oder andere Anregung aus unserem Material entnehmen.

 

Grundschule Steinkirchen schrieb uns: In der Grundschule wird geknobelt...


Das Mathesams war da!
Am 15. November 2008 hatte das Mathesams unsere Schule in eine große Knobelwerkstatt

verwandelt. In jedem Raum wartete eine Knobelaufgabe darauf, von schlauen Kindern gelöst

zu werden.
Wir haben einen Vormittag lang viel Spaß gehabt, neue Erfahrungen gesammelt und das eine

oder andere Neue über die Mathematik gelernt.
Unser Dank gilt den Erfindern dieser Aktion, Stefan Ziervogel und seinen Kollegen von der

Claus-Rixen-Schule in Kiel. Sie stellten uns freundlicherweise die Aufgaben zur Verfügung

und sorgten damit dafür, dass auch über ihre eigene Schule hinaus Kinder ihre Freude am

mathematischen Denken entdecken und ausleben können.
Dem Mathesams hat es bei uns garantiert gut gefallen – bei so vielen klugen Kindern, die

gerne knobeln und auch nicht aufgeben, wenn’s etwas schwieriger wird.
Es kommt bestimmt gerne mal wieder vorbei!

Die Grundschule Felde schrieb:
Sehr geehrter Herr Ziervogel,
am vergangenen Donnerstag Abend (18.6.09) veranstalteten wir zum 
ersten Mal ein "Mathesams" an der Felder Grundschule. Die 80 Schüler aus Felde, Westensee und Achterwehr (2., 3. 4. Klassen)
hatten einen enormen Spaß, und auch bei Eltern und Lehrkräften ist dieses Event gut angekommen. Es erschien sogar am Samstag ein Artikel
in der KN. Natürlich musste das Ganze sehr gut vorbereitet werden, so dass wir
auch zeitlich auf den Punkt genau in 2,5 Stunden mit allem fertig waren. Mit einem hatten wir allerdings nicht gerechnet: Da die Schüler bei uns in
Zweier-Teams an den Start gingen, erwarteten wir auch zwei erste,
zweite und dritte Plätze und ließen im Vorwege dann auch jeweils zwei
Gold-, Silber- und Bronzemedaillen anfertigen, die die ersten 3 Teams
neben den Urkunden erhalten sollten. Unglücklicherweise erreichten aber
4 Teams mit gleicher Punktzahl den ersten Platz! Inzwischen haben wir
noch 6 Goldmedaillen nachbestellt, die anderen wurden netterweise
zurückgenommen. Fürs nächste Mal haben wir uns fest vorgenommen, die erreichbare Punktzahl pro Aufgabe zu erhöhen und eventuell Teillösungen
zuzulassen um eine größere Streuung der Gesamtergebnisse zu erhalten. Für die Idee und die CD noch einmal herzlichen Dank. Wir werden
weitermachen!
Mit freundlichen Grüßen Susanne Noack                                                                                                                                                                                                                                                      

 

Am Samstag, 27. März 2010 hielt das Mathesams Einzug in der Grundschule Bickbargen.

62 Kinder der 3. und 4. Klassen konnten in der Zeit von 10 bis 13 Uhr in kleinen Gruppen spannende Matheaufgaben lösen. In 10 Klassenräumen war jeweils eine Aufgabe aufgebaut. Viele Eltern und das Kollegium hatten sich dankenswerterweise bereit erklärt, in den Klassenräumen zu helfen, den Kindern die Aufgaben zu erklären, die Punkte in die Laufkarten einzutragen und die Urkunden zu schreiben.
Zum Schluss gab es für die helfenden Eltern ein kleines Dankeschön und für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin eine Urkunde. Herzlichen Glückwunsch allen Kindern, wir hoffen sehr, dass euch das Mathesams Spaß gemacht hat, denn darum ging es ja in erster Linie.

Mathesams Grundschule Knauerstraße 2013


Mathesams Wettbewerb

Am Samstag, 23.03.2013 fand in der Grundschule das 3. Mathesams statt.
Zu dem diesjähirgen Wettbewerb hatten sich 225 Kinder in ingesamt 90 Teams angemeldet.
Und es kamen nicht nur die Schülerinnen und Schüler der umliegenden bzw. die Nachbarschulen zu Besuch, sondern in diesem Jahr nahmen auch Kinder aus anderen Bezirken teil.
In den 10 unterschiedlichen Themenräumen wurde geknobelt, gemessen, gebaut, gerechnet und vielen Kindern rauchten die Köpfe.
Auch wenn die ersten drei Plätze unter Schülern der Gymnasium ausgemacht wurden, so konnte das beste Grundschulteam Platz 4 belegen.
Für alle Teilnehmer gab es am Ende eine Urkunde und über 100 Kinder konnten Dank der zahlreichen und großzügigen Spenden Hamburger Firmen wie Heymann-Eppendorf, Haspa-Eppendorf, Cinemaxx Dammtor, Rabatzz, Bäderland, Hamburg Dungeon, HSV und St. Pauli und Firmen wie Betzold, Klett und Sport-Thieme - mit einem Siegpreis nach Hause gehen.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren, den zahlreichen Eltern und Kollegen, die diesen sammstäglichen mathematischen Wettbewerb, der zum dritten Mal kostenfrei durchgeführt werden konnte, erst möglich gemacht haben.

Wir freuen unsauf das 4. Mathesams am 22.03.2014.

29.10.2011 – Matheasse beim Mathesams in Leimersheim

Am Samstag, den 29.10.2011 fand das Mathesams zum wiederholten Male den Weg  in die Kardinal-Wendel-Schule in Leimersheim. Eingeladen waren die 3. und 4. Klassen der Grundschulen Kuhardt, Leimersheim und Neupotz. Stolze 28 Teams hatten sich freiwillig für den Schul-Samstag mit vielen kreativen Namensgebungen (u.a. die Samstagsrechner, die Mathegenies, die Blitzrechner, die Affenbande, etc.) angemeldet.

Die Idee zum Mathesams kam von Frau Strauch, die auch einen Großteil der Planung übernahm.

Um 10 Uhr wurden alle Teilnehmer in der Turnhalle begrüßt und über den Ablauf informiert. In 10 Arbeitsräumen mußten verschiedene Mathematik-Aufgaben und Rätsel gelöst werden. Mit Hilfe eines Laufzettels konnten Punkte durch Lösung von einfachen, mittleren und schweren Aufgaben gelöst werden.

Nach zweistündiger Arbeit und einer 15 minütigen Pause ab 12 Uhr, wurden die Matheasse mit verschiedenen Zaubereien des Zauberers Fröhlig verwöhnt. In der Zwischenzeit erfolgte die Auswertung der Laufzettel und die Ermittlung der Sieger. Belohnungen und Siegerpreise gab es für die Plätze 1-9.

Brüder-Grimm-Schule Rellingen

 

Am Samstag, dem 17. März 2007, haben über 100 engagierte Kinder freiwillig drei Stunden bei uns in der Schule zugebracht, um knifflige Matheaufgaben auf ungewöhnliche Art zu lösen. Auch sieben Lehrkräfte und drei Elternhelfer haben ihren freien Samstagvormittag gern in der Schule verbracht, weil den Kindern die Arbeit in ihren Teams offenbar sehr viel Freude bereitet hat. Mit Feuereifer und in einer sehr entspannten Arbeitsatmosphäre versuchten die zum Teil altersgemischten Schülerteams in zehn verschiedenen Räumen die einzelnen Aufgaben zu bearbeiten. Obwohl die Zusammenarbeit in den Teams im Vordergrund stand, machte es natürlich auch Freude, mit anderen Teams um die bessere Punktzahl zu wetteifern. Die Mitglieder der besten Teams erhielten zur Belohnung jeweils ein Sudoku-Knobelheft und genau wie alle übrigen Teilnehmer auch eine Urkunde und einen Mathe-Schummelbleistift mit 1 x 1 Aufgaben.